Windenergie drachen

Ob Energie- Drachen oder Flugzeuge – in Irland testet der Ökostromriese bereits die besten Konzepte. Die Zusammenarbeit mit E. Bedeutung für das Unternehmen, „da wir das umfassende Know-how von E. Sachen Offshore- Windkraft in unsere Produktentwicklung einfließen lassen . Diese Systeme stellen einen erheblich höheren Anspruch an die Steuerung, da ein Steuerungsfehler leicht zum Absturz . Darüber hinaus können.

In großen Höhen weht . Entwickler von Flugwindkraftwerken versprechen eine deutlich komfortablere Stromproduktion. Marktreif sind die Anlagen allerdings noch nicht. Es geht im weitesten Sinne darum, die alten Windmühlen zu ersetzen.

Aber wir wollen auch den Einsatzbereich für Windkraft erweitern“, erzählt Gebhard. Der Enerkite- Drachen fliegt ein Acht und ist dabei über ein Seil mit dem Boden verbunden, wo durch die Drehungen ein Generator angetrieben wird. Einer dieser neu eingeschlagenen Wege hat sich über die letzten Jahre zu einem erfolgversprechenden Projekt entwickelt: Winddrachen.

Das Konzept der Umwandlung . Es braucht also offensichtlich eine Alternative zur Alternative.

Und die gibt es: Drachen ! Seit einiger Zeit vern Wissenschaftler und Techniker, die Energie des Windes nicht über Windräder einzufangen, die am Boden stehen. Windenergie ja, aber nicht in meiner Nähe”, lautet das Motto. Mit Drachen Windkraft ernten, mobil sein und auf teure Türme verzichten – das ist das Konzept des deutschen Windkraftanlagenherstellers „Enerkite“.

Dabei soll nicht nur Material eingespart werden und die Anlage mobil sein. Auch die Stromproduktion kann auf diese Weise verdoppelt werden, so die . Das kleine Unternehmen entwickelt Windturbinen, die nicht auf festen Türmen montiert sin sondern wie Drachen im Wind schweben. Gegründet wurde die . Der Flugdrachen Makani soll doppelt so viel Strom erzeugen, wie herkömmliche Windkraftanlagen.

Windkraftanlagen ohne großen Roter und Mast, sondern mit Drachen – sie würden weniger in der Landschaft auffallen, daran tüfteln Ingenieure. Ein Entwicklerteam aus der Region Berlin hofft, innerhalb von zwei Jahren die ersten Anlagen liefern zu können. Sollte das stimmen, wären die Drachen günstiger als Windräder.

Beim Drachen -Prototyp in den . Ein Schweizer Start-up-Unternehmen hat nach diesem Prinzip ein fliegendes Windkraftwerk konzipiert. Sind Windräder auf hohen Türmen ein Auslaufmodell? Bemerkenswert sind auch die Partner. Nicht ganz auf den Kopf gestellt, aber zumindest in die stabile Seitenlage gebracht haben Forscher der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt die Windkraft.

Genauer gesagt haben die Forscher ein vielblättriges, langsam laufendes Windrad in Franken auf die Schienen gelegt.