Wer stellt eine sterbeurkunde aus

Wofür wird die Sterbeurkunde benötigt? Wie hoch sind die Kosten? Welche Dokumente werden dafür benötigt? Jetzt informieren bei Bestattungen.

Die Sterbeurkunde ist die amtliche Beurkundung über den Tod eines Menschen.

Sie muss beim Standesamt der Ortsgemeinde oder Stadtverwaltung des Ortes, an dem der Mensch verstorben ist, beantragt werden. Das können Angehörige und Vertrauenspersonen des Verstorbenen, Bevollmächtigte oder Bestatter . Manchmal kann es ( z.B. für Versicherungsangelegenheiten bzw. für Vertragsfragen) notwendig sein, nachträglich Sterbeurkunden für einen bereits länger zurückliegenden Todesfall ausstellen zu lassen. Grundlage für die Ausstellung einer Sterbeurkunde sind die Eintragungen im Sterberegister . Sie benötigen eine Sterbeurkunde für einen bereits beurkundeten Sterbefall.

Für aktuelle Sterbefälle benutzen Sie . Obwohl es sich bei dem Totenschein ebenfalls um eine amtliche Urkunde handelt, darf dieser nicht mit der Sterbeurkunde verwechselt werden.

Informationen über die Ausstellung einer Sterbeurkunde. Eine Sterbeurkunde stellt eine von mehreren Personenstandsurkunden dar. Neben Geburtsurkunden, die die Geburt eines Menschen urkundlich festhalten oder einer Eheurkunde, die eine Ehe bescheinigen, bestätigt eine Sterbeurkunde den Tod einer Person amtlich. Mit einer Sterbeurkunde kann der Verstorbene auch . Daraufhin stellt das Standesamt eine Sterbefallbescheinigung , den Bestattungsschein und die Sterbeurkunden aus , die an den Bestatter übermittelt werden. Dieser kann dann alle weiteren Schritte einleiten.

Die Ausfertigung der Sterbeurkunde kann einige Tagen bis Wochen in Anspruch nehmen. Sterbeurkunde beim Standesamt anfordern. Antrag auf Ausstellung von Personenstandsurkunden nach § Personenstandsgesetz (PStG), Sterbeurkunden. Der Bestattungsschein . Andere Personen haben nur dann ein Recht auf Erteilung einer Urkunde, . Tritt der Sterbefall in einer öffentlichen oder privaten Einrichtung ein (z.B. Krankenhaus, Alten- und Pflegeheim, Gefängnis), ist der Träger der Einrichtung zur Anzeige beim Standesamt verpflichtet.

Das Standesamt trägt den Sterbefall in das Sterberegister ein und stellt die Sterbeurkunde aus. Leistungsbeschreibung. Wichtig ist die Sterbeurkunde beispielsweise für die Bestattung und . Auf Grundlage dieser Beurkundung stellt das Standesamt auf Antrag eine .

Jeder Sterbefall , der im Stadtgebiet Rüsselsheim stattgefunden hat, wird vom Standesamt Rüsselsheim beurkundet. Wenn Sie mit dem Sterbefall ein Bestattungsunternehmen oder den . Auf der Grundlage dieser Beurkundung stellt der Standesbeamte auf Antrag eine Sterbeurkunde aus. Alle Sterbefälle, die sich in Chemnitz ereignen, werden durch das Standesamt Chemnitz beurkundet.

Es nimmt die Eintragung im Sterberegister vor und stellt die Sterbeurkunde aus.