Flettner rotoren

Der Flettner – Rotor als eine Alternative zum Segel ist ein der Windströmung ausgesetzter rotierender Zylinder. Er erzeugt durch den Magnus-Effekt eine Kraft quer zur Anströmung. Sie sind regelmäßig zusätzlich mit einem Motorantrieb ausgestattet.

Die größte Reederei der Welt gehört zu den Kunden von Norsepower: Im kommenden Jahr wird ein Tanker von Maersk mit Flettner – Rotor in See . Der Frachter „E-Ship 1“, der unter anderem von Flettner – Rotoren angetrieben wir liegt im Seehafen von Emden fest.

Doch nicht die Rotoren, sondern die Diesel-Generato. Die von Anton Flettner entworfene Buckau konnte selbst widrigsten Wetterbedingungen trotzen. Nun greifen Reeder das Konzept der Flettner – Rotoren wieder auf. Anders als beim Segelschiff lässt er sich jedoch von einer Person alleine bedienen. Trotz seiner erfolgreichen Erprobung auf einem weiteren Rotorschiff, der BARBARA, setzte sich der Rotor in . Spielzeugschiff mit Flettner Rotoren Der Flettner Rotor ist ein alternativer aerodynamischer Antrieb in Form eines der Windströmung ausgesetzten, rotierenden Zylinders, der durch den Magnus Effekt eine Kraft quer zur Anströmung entwickelt.

Schubausbeute bei einem Windeinfallswinkel von 1bis 1Grad zur Kurslinie. Bei achterlichen Winden entsteht noch .

Schiffe mit Flettner – Rotoren sehen nicht elegant aus, sind aber technisch ausgereift. Der Durchbruch in der Handelsschifffahrt lässt allerdings auf sich warten. Ein thematischer Ausflug in die maritime Technik von Jörn Iken. Der Tiefgang wird nur mit „gering“ angegeben. Das finnische Unternehmen Norsepower hat den Flettner – Rotor weiterentwickelt und stattet Schiffe mit rotierenden Segeln aus Stahl aus.

Am Heck und am Bug, unmittelbar hinter der Brücke, . Ich habe bloß wieder den Eindruck, daß eine prima Idee auf einem teuren Vorführobjekt. Eigenbau Fluggerät mit Flettner – Rotoren als Auftriebserzeuger. Designed and Built by: Roman F. Diese Website beschreibt die Geschichte des Flettner – Rotors , der bereits in den 20er Jahren, durch den genialen Erfinder, Anton Flettner entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um ein Windantriebssystem für Schiffe, dass den sogenannten Magnus- Effekt nutzbar macht und sicher eine der kuriosesten Arten eines . Ein solcher aerodynamischer Antrieb nutzt den Magnus-.

Ein Motor lässt den wie ein dicker Mast auf dem Schiff ste- henden Zylinder rotieren und . Maersk lässt einen Tanker mit zwei Flettner Rotoren von Norsepower nachrüsten. The original basic engineering solution has a limited degree of sophistication, but Norsepower . Diese Besegelung ist technisch ausgereift und wird millionenfach verwendet. Eine weitere Möglichkeit sind große Flugdrachen, wie sie bereits zur Treibstoffreduzierung für Containerschiffe eingesetzt werden.

Drachen versprechen große Leistungsausbeuten. Darüber hinaus sind Flettner – Rotoren denkbar, da sie mit hohen .